Animation Rotation Smartphone
Funktioniert perfekt im Hochformat

BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt

7

MakSi-FS

MakSi-FS

MakSi-FS (Makroskopische Simulation Fahrplanstabilität) unterstützt die Sicherstellung der betrieblichen Durchführbarkeit und Qualität von Fahrplankonzepten im Fernverkehr der Deutschen Bahn. MakSi-FS bildet dazu die Systemgrundlage zur Einhaltung und Validierung von Planungsprämissen und ermöglicht zusätzlich einen qualitativen Vergleich von Fahrplankonzepten. Mit MakSi-FS sind dabei sowohl lokale Qualitätsprüfungen, als auch die Untersuchung dynamischer Aspekte mit Auswirkungen im Gesamtnetz möglich.

MakSi-FS ist ein seit Jahren erprobtes Verfahren zur Bewertung der Betriebsqualität von Fahrplankonzepten und Fahrplänen. Es bietet dazu:

Mittels einer makroskopischen synchronen Fahrplansimulation kann der Einfluss von Verspätungsereignissen, Infrastruktureigenschaften und Planungsprämissen auf die Fahrplanstabilität ermittelt werden. Die Simulation berücksichtigt dabei Pufferzeiten und Mindestzugfolgezeiten, Disposition (Konflikterkennung/Konfliktlösung) sowie Verknüpfungen zwischen einzelnen Zugläufen. Fahrstraßenausschlüsse und Gleisbelegung in Bahnhöfen und Abzweigungen können in verschiedenen Detaillierungsgraden abgebildet werden.

In der aktuellen Version bietet MakSi-FS nun auch umfangreiche grafische und tabellarische Auswertemöglichkeiten. Das Erstellen von Simulationsszenarien kann intuitiv über die Netzansicht von globalen Pauschalwerten bis hin ins kleinste Detail erfolgen. Daneben bestehen diverse Importmöglichkeiten für die rasche Erstellung und Verwaltung mehrerer Szenarien. Eine weitere Neuerung stellt die Berücksichtigung von Langsamfahrstellen und Gleissperrungen in der Simulation dar. Gleichzeitig bietet MakSi-FS nun Schnittstellen für Infrastruktur und Fahrplan zu standardisierten Formaten wie railML®.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist die optionale Kopplung an MakSi-FM. Mit MakSi-FM konfliktfrei modifizierte Fahrplankonzepte können direkt in MakSi-FS auf ihre Betriebsqualität geprüft werden. Damit besteht auch die Möglichkeit, Auswirkungen von zum Beispiel Gleissperrungen auf die Betriebsqualität des Fahrplans zu analysieren.

Pfeil nach linksZurück
Kontakt | Datenschutz | Impressum
© Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH
Wentzingerstraße 19
79106 Freiburg

+49 761 479 30 0
Email
Pfeil nach oben